Testberichte
Abgas-Update im ADAC-Test bei allen Modellen wirksam

München (ADAC) - Der ADAC hat nach dem VW Golf 2.0 TDI und dem VW Polo 1.2 TDI erneut die technischen Folgen aus der laufenden Umrüstung von Dieselfahrzeugen des VW-Konzerns untersucht. Diesmal im Fokus: der VW Golf VI Variant 1.6.TDI.

 

Ist nach den Ergebnissen der ADAC-Tests sauberer geworden: VW Golf VI Variant 1.6.TDI (Bild: Thomas Doerfer, LIZENZ: CC)

 

Ergebnis: Alle drei Tests zeigen, dass das Update durch VW wirksam ist. Die VW-Umrüstung bei den untersuchten Diesel-Modellen bringt also einen Nutzen für die Umwelt, während sich Verbrauch und Motorleistung durch die Umrüstung kaum ändern.

 

Weiterlesen...
 
Verschärfter ADAC EcoTest liefert Verbrauchern klares Bild

München (ADAC) - Der ADAC hat seinen EcoTest zur Messung von Verbrauch und Schadstoffen erneut verschärft: Pkw werden jetzt noch realitätsnäher geprüft als es Hersteller und staatliche Institutionen tun. Dies soll Verbrauchern eine klare Orientierung bei der Auswahl eines sparsamen und möglichst sauberen Pkw bieten. Neben aktualisierten Fahrzyklen und verschärften Bewertungsmaßstäben gibt es eine weitere wesentliche Neuerung: Autos, die auf dem Prüfstand eine Empfehlung erreichen, müssen sich jetzt zusätzlich Abgasmessungen auf der Straße (Real Driving Emissions) stellen.

 

Im neuen ADAC EcoTest übernimmt der BMW i3 die ökologische Führung (Bild: ADAC)

 

Seit September 2016 hat der Club nach der verschärften Methode 45 Pkw in Sachen Verbrauch und Schadstoffe gemessen. Die führenden fünf Fahrzeuge im aktuellen Umweltranking sind Elektro- und Hybridautos sowie ein Erdgasfahrzeug. Der Stromer BMW i3, der den ersten Platz belegt, erreicht volle 100 Punkte, die sich aus 50 Punkten in der Schadstoffbewertung sowie 50 Punkten in der Kategorie Verbrauch zusammensetzen. Es folgen mit dem Toyota Prius 1.8 Hybrid Executive und mit dem Nissan Leaf Acenta ein Hybrid- und ein Elektrofahrzeug (jeweils 94 Punkte).

 

Weiterlesen...
 
ADAC-Test: Drei Kindersitze durchgefallen

München (ADAC) - In einem aktuellen Test von 16 Kindersitzen, die der Club und die Stiftung Warentest durchgeführt haben, sind die drei Produkte Recaro Optia, Nuna Rebl und Diono Radian 5 mit dem Urteil „mangelhaft“ durchgefallen.


Beim Recaro Optia löste sich die Sitzschale von der Isofixbasis. (Bild: ADAC)

 

Neun der getesteten Sitze erhielten das ADAC-Urteil „gut“, zwei „befriedigend“, zwei Sitze wurden mit „ausreichend“ bewertet. Die beiden Sitze Recaro Optia und Nuna Rebl versagten beim Frontcrash. Beim Optia löste sich die Sitzschale von der Isofixbasis. Der Hersteller Recaro hat bereits eine Umtauschaktion eingeleitet. Beim Modell Rebl von Nuna brach beim Frontalaufprall der Metallrahmen unter der Sitzschale.

 

Weiterlesen...
 
Auto Express kürt Continental zur Top-Marke im Sommerreifentest

Hannover (Continetal) - Continental ist erfolgreich in die Sommersaison gestartet. Die Premium-Marke holte sich mit dem ContiSportContact 5 die begehrte Auszeichnung „Bester Sommerreifen” der meistverkauften britischen Automobil-Wochenzeitschrift Auto Express.

 

Mit der Auszeichnung in den aktuellen Sommerreifentests werden die Top-Marken im Sommerreifenmarkt gewürdigt (Bild: Continental)

 

Die Auto Express-Redakteure zeigten sich beeindruckt von der Leistung des ContiSportContact 5: „Selten hebt sich ein Hersteller so deutlich von der Konkurrenz ab. Bei der Auswertung der Testergebnisse war sofort klar, dass Continental in der Kategorie 17 Zoll auch diesmal wieder auf dem Siegertreppchen stehen würde. Mit vier Erst- und drei Zweitplatzierungen hatte der ContiSportContact 5 gegenüber der Konkurrenz die Nase noch deutlicher vorne als beim Kopf-an-Kopf-Rennen 2013.“

 

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 10