News
EU-Fahnder treiben Ermittlungen im Fall Volkswagen voran

Brüssel/Wolfsburg (dpa) - Das Europäische Amt für Betrugsbekämpfung (Olaf) treibt seine Ermittlungen im VW-Abgasskandal voran. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur führten Brüsseler Fahnder am Dienstag Gespräche mit Mitarbeitern des Autokonzerns. Im Vorfeld hatte es bereits Treffen mit Vertretern der deutschen Justizbehörden gegeben.

 

Weiterlesen...
 
Freie Fahrt auf den meisten Alpenpässen

München (ADAC) - Auto- und Motorradfahrer, die in den Alpen hoch hinaus wollen, können die wichtigsten Berg- und Passstraßen jetzt wieder befahren.

 

Weiterlesen...
 
Externe Anwälte beginnen Untersuchungen bei Daimler wegen Abgaswerten

Stuttgart (dpa) - Daimler hat wie angekündigt mit eigenen Untersuchungen zu in den USA gemessenen Abgaswerten begonnen. Seit einer Woche sicherten hauseigene Mitarbeiter gemeinsam mit Experten der Beratungsgesellschaft Deloitte Informationen zum Zertifizierungsprozess in Bezug auf Abgasemissionen in den USA, sagte eine Konzernsprecherin am Freitag. Zuerst hatte der «Spiegel» darüber berichtet. Das US-Justizministerium hatte den Hersteller der Marken Mercedes-Benz und Smart zu der Untersuchung aufgefordert.

 

Weiterlesen...
 
Nissan ruft 3,5 Millionen Autos wegen Airbag-Mängeln zurück

Washington (dpa) - Der japanische Autohersteller Nissan ruft weltweit mehr als drei Millionen Autos wegen Problemen mit den Airbags zurück. Wegen einer Fehlfunktion kann es dazu kommen, dass der Beifahrer-Airbag bei Unfällen nicht auslöst.

 

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 44