Magazin
US-Richter: «gute Chancen» für Stopp von Ubers Roboterwagen-Programm

San Francisco (dpa) - Die Vorwürfe des Diebstahls von Google-Technologie könnten die Entwicklung selbstfahrender Autos bei Uber zurückwerfen. Der zuständige Richter ließ durchblicken, dass er eine einstweilige Verfügung für das Programm für wahrscheinlich hält.


Weiterlesen...
 
Weltpremiere für den Lexus LS F-Sport

Köln (Toyota) - Der neue Lexus LS F-Sport feiert seine Weltpremiere auf der New York International Auto Show (14. bis 23. April 2017): Das sportliche Topmodell komplettiert die Oberklasse-Baureihe.

 

Debüt auf der New York International Auto Show 2017: Lexus LS F-Sport (Bild: Toyota)

 

Die fünfte Modellgeneration des Lexus LS basiert auf einer verlängerten Version der globalen Architektur für Luxusfahrzeuge mit Hinterradantrieb (GA-L). Die neue Plattform – die steifste, die Lexus jemals entwickelt hat – verbessert Handling, Fahrkomfort und Geräuschniveau im Innenraum der Limousinen. Die besonders dynamischen F-Sport Modelle profitieren zudem vom agileren und direkteren Fahrgefühl, wodurch der neue Lexus LS F-Sport das wohl dynamischste Fahrerlebnis aller Zeiten bietet. Enthüllt wird der neue Lexus LS F-Sport am 12. April 2017 am Lexus Stand 802 auf Ebene 3 des Javits Convention Centers.

 
Tesla mit bisher höchsten Auslieferungen

Palo Alto (dpa) - Der Elektroauto-Hersteller Tesla ist auf Kurs, sein Auslieferungsziel von 50 000 Fahrzeugen im ersten Halbjahr 2017 zu schaffen.

Autos von Tesla scheinen sich gut zu verkaufen (Bild: Kylinne, PD)

Im vergangenen Quartal brachte Tesla rund 25 000 Wagen zu den Kunden. Das waren die bisher höchsten Auslieferungen in einem Quartal. Auslöser dafür war vor allem der weitere Produktionsanlauf beim SUV Model X, von dem etwa 11 550 Fahrzeuge geliefert wurden. Im Vorjahresquartal hatte Tesla insgesamt gut 14 800 Wagen ausgeliefert.

Tesla arbeitet gerade an einer drastischen Ausweitung der Produktion zum Start des günstigeren Model 3, der für Ende 2017 angekündigt ist. Im vergangenen Jahr lieferte die Firma rund 76 000 Elektrowagen aus, schon 2018 soll eine halbe Million Fahrzeuge gebaut werden.

 
Das ist die Höhe: Neuer Rallye-Fiesta WRC blickt Schotter-Debüt in Mexiko entgegen

Köln (Ford) - Das neue World Rally Car auf Basis des in Köln produzierten Ford Fiesta ist bereit für seine Schotterpremiere in den Höhenlagen der WM-Rallye Mexiko. Nach dem Debütsieg bei der Rallye Monte Carlo und zwei weiteren Podiumsplatzierungen bei der Winter-Rallye in Schweden nimmt das Team M-Sport, das den neuen Turbo-Allradler mit Unterstützung von Ford entwickelt hat, ein weiteres Topresultat ins Visier.

 

Das von M-Sport neu entwickelte Generation des Fiesta World Rally Car muss Schotter-Performance bei großer Hitze und in dünner Höhenluft unter Beweis stellen (Bild: Ford)

 

Zur perfekten Vorbereitung auf den ersten Schotter-Event der Saison, der als gnadenloser Materialmörder bekannt ist, spulte die Mannschaft von Malcolm Wilson 1.470 Testkilometer mit dem von einem Ford EcoBoost-Turbomotor mit Benzin-Direkteinspritzung angetriebenen Fiesta WRC ab. Neben der schieren Performance lag das Hauptaugenmerk dabei vor allem auf der Standfestigkeit.

 

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 65