Magazin
Das ist die Höhe: Neuer Rallye-Fiesta WRC blickt Schotter-Debüt in Mexiko entgegen

Köln (Ford) - Das neue World Rally Car auf Basis des in Köln produzierten Ford Fiesta ist bereit für seine Schotterpremiere in den Höhenlagen der WM-Rallye Mexiko. Nach dem Debütsieg bei der Rallye Monte Carlo und zwei weiteren Podiumsplatzierungen bei der Winter-Rallye in Schweden nimmt das Team M-Sport, das den neuen Turbo-Allradler mit Unterstützung von Ford entwickelt hat, ein weiteres Topresultat ins Visier.

 

Das von M-Sport neu entwickelte Generation des Fiesta World Rally Car muss Schotter-Performance bei großer Hitze und in dünner Höhenluft unter Beweis stellen (Bild: Ford)

 

Zur perfekten Vorbereitung auf den ersten Schotter-Event der Saison, der als gnadenloser Materialmörder bekannt ist, spulte die Mannschaft von Malcolm Wilson 1.470 Testkilometer mit dem von einem Ford EcoBoost-Turbomotor mit Benzin-Direkteinspritzung angetriebenen Fiesta WRC ab. Neben der schieren Performance lag das Hauptaugenmerk dabei vor allem auf der Standfestigkeit.

 

Weiterlesen...
 
Wo kommen die Elektroautos her? Konzerne planen Produktion vorsichtig

München/Stuttgart (dpa) - Alle Autohersteller feilen an Plänen für neue Elektroautos. Doch wo und wie die gebaut werden sollen, damit halten sie hinter dem Berg.


Weiterlesen...
 
Rudolf Diesel - genialer Erfinder mit mysteriösem Tod

Berlin (dpa) - Bis heute treibt sein Motor rund um den Globus Autos, Lastwagen, Lokomotiven, Schiffe und Kraftwerke an. Rudolf Diesel kam aus eher ärmlichen Verhältnissen, wurde zu einem der bekanntesten Erfinder und starb unter rätselhaften Umständen.

 

Kam unter mysteriösen Umständen ums Leben: Rudolf Diesel

 

Der Motor, der seinen Namen trägt, ist eine Jahrhundert-Erfindung: Am 27. Februar 1892 meldet Rudolf Diesel beim Kaiserlichen Patentamt in Berlin eine «neue, rationelle Wärmekraftmaschine» zum Patent an. Ein Jahr später erhält Diesel dieses unter der Nummer 67207. Es ist der Anfang einer Weltkarriere. Ohne seinen Dieselmotor wären Menschen und Güter in der heutigen Welt längst nicht so in Bewegung.

 

Weiterlesen...
 
Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon: Vorhang auf für den neuen Opel Insignia

Rüsselsheim/Genf (Opel) - Der 87. Internationale Genfer Automobilsalon steht bei Opel ganz im Zeichen des komplett neuen Opel Insignia. Die Newcomer Insignia Grand Sport und Insignia Sports Tourer haben vom 7. bis 19. März auf dem Opel-Stand 2231 in Halle 2 der Palexpo ihren ersten Auftritt vor großem Publikum. Das Duo wird am 7. März mit Beginn der Opel-Pressekonferenz um 11 Uhr enthüllt.


Messestar: Der neue Opel Insignia Grand Sport feiert in Genf Weltpremiere (Bild: Opel)

 

Insgesamt glänzt die zweite Insignia-Generation mit hoher Agilität, einem großen Platzangebot sowie einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis - der Insignia Grand Sport ist bereits ab 25.940 Euro inklusive zahlreicher Top-Technologien bestellbar (UPE inkl. MwSt. in Deutschland). Mit diesen Qualitäten wird der Insignia mehr denn je zum Herausforderer selbst für Modelle der Premiummarken. Zusammen mit dem Opel-Flaggschiff debütieren in Genf neue Services von Opel OnStar sowie das Individualisierungs-Programm Opel Exclusive.

 

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 64