Tokyo Motor Show 2019: Alpina B3 Limousine kommt mit 462 PS

Nach der Weltpremiere des Alpina B3 Touring auf der IAA 2019 im September, steht in Tokyo die Limousine im Rampenlicht. Foto: Alpina

 
 
 

Mit ihrem Debüt auf der Tokyo Motor Show 2019 komplettiert die Alpina B3 Limousine die Familie der veredelten 3er-BMWs aus Buchloe. Alle Informationen zu Ausstattung und Motor!

Was die Alpina B3 Limousine bei ihrem Auftritt auf der Tokio Motor Show 2019 (24. Oktober bis 4. November) zu bieten hat, kann sich sehen lassen. Wie schon die Touring-Variante setzt auch die Limousine auf einen 3,0 Liter großen Reihensechszylinder mit Biturbo-Aufladung. Wie auch im Touring leistet der Motor 462 PS. Dank besserer Aerodynamik und einem geringeren Gewicht erreicht die Limousine 100 km/h aus dem Stand in 3,8 Sekunden – 0,1 Sekunden schneller als der Touring. Ein kleiner Unterschied zeigt sich auch bei der Höchstgeschwindigkeit, die bei der Limousine mit 303 km/h um 3 km/h höher liegt. Dynamische Kurvenfahrten sind dank serienmäßigem Hinterachssperrdifferential und Alpina-Sportfahrwerk kein Problem. Damit fährt der Allrad-Sportler mit gesteigerter Antriebskraft an den kurvenäußeren Rädern und ermöglicht dem Fahrer kontrolliert aus der Kurve herauszubeschleunigen. Das verstärkte Fahrwerk lässt sich über vier wählbaren Dämpfer-Modi anpassen. Auch das Achtstufen-Automatikgetriebe ist sowohl für komfortables als auch für dynamisches Fahren ausgelegt. Im manuellen Modus kann der Fahrer auch eigenständig schalten und mit der Einstellung „Sport+“ das Hochschalten im Drehzahlbegrenzungsbereich unterdrücken. Damit die Limousine optimal von der Startlinie kommt und bei einem maximalen Drehmoment von 700 Newtonmeter nicht nur die Reifen qualmen, ist eine Launch-Control-Funktion mit an Bord – derart gerüstet stürmt die Alpina B3 Limousine (2020) in nur 13,4 Sekunden auf Tempo 200.