BMW und Daimler vereinbaren Kooperation für automatisiertes Fahren

Autobahn (über dts Nachrichtenagentur)

 
 
 

Stuttgart/München (dts Nachrichtenagentur) – Die Autobauer BMW und Daimler haben ihre seit Längerem geplante Kooperation im Bereich des automatisierten Fahrens gestartet. Ein entsprechender Vertrag sei am Donnerstag unterzeichnet worden, teilten beide Unternehmen mit. Im Kern gehe es um eine „langfristige, strategische Kooperation“.

Die Unternehmen wollen nach eigenen Angaben die „nächste Technologiegeneration“ für Fahrassistenzsysteme und automatisiertes Fahren auf Autobahnen sowie automatisierte Parkfunktionen entwickeln. Ziel der Zusammenarbeit sei eine schnelle Markteinführung der Technologie. Ab dem Jahr 2024 sollen entsprechende Systeme in Pkw für Privatkunden verfügbar sein.

Jedes Unternehmen werde die Ergebnisse der Kooperation individuell in seine Serienprodukte umsetzen, hieß es weiter. Darüber hinaus streben BMW und Daimler nach eigenen Angaben Gespräche über eine Ausdehnung der Kooperation auf höhere Automatisierungsgrade für urbane Gegenden und Städte an.