Scheuer kritisiert Debatte über City-Maut


 
 
 

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat die Debatte um die Einführung einer City-Maut in Städten kritisiert. „City-Maut und alle Verbotsdiskussionen sind typisch deutsch, aber sie bringen uns nicht weiter, wenn wir die Bürgerinnen und Bürger mitnehmen wollen“, sagte Scheuer am Freitag dem Fernsehsender n-tv. Sein Konzept sei „nicht verteuern, verbieten und verteufeln, sondern mein Prinzip ist ermöglichen, erschaffen und faszinieren. Das ist das, was wir als Arbeit einbringen in eine Diskussion, die zugegeben sehr schwierig ist“, so der Verkehrsminister weiter. Jeder, der über das Klima rede, meine, dass Mobilität teurer werden müsse. „Nein, Mobilität kann und wird sauberer werden, und Mobilität wird aber auch gleichzeitig faszinieren. Die Mobilität der Zukunft untersuchen wir gerade“, sagte Scheuer. Da gehe es um neue Produkte.