BMW und Daimler wollen beim autonomen Fahren kooperieren


 
 
 

München/Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) – Die Autohersteller BMW und Daimler wollen beim automatisierten Fahren künftig ihre Kräfte bündeln. In einem ersten Schritt solle die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen sowie dem automatisierten Fahren auf Autobahnen und für automatisierte Parkfunktionen in der nächsten Technologiegeneration vorangetrieben werden, teilten beide Unternehmen am Donnerstag mit. Eine entsprechende gemeinsame Absichtserklärung sei unterzeichnet worden, um diese „zentrale Technologie für die Mobilität in Zukunft“ zusammen weiterzuentwickeln.

Man betrachte diesen Ansatz als „langfristige und strategische Kooperation“ und strebe an, die nächste Technologiestufe „bereits vor Mitte des nächsten Jahrzehnts in der Breite verfügbar zu machen“, hieß es weiter. Zuletzt waren bereits die Carsharing-Dienste der beiden Autobauer fusioniert.