Car-Sharing erfolgreich mit Wasserstoff-Autos

Car-Sharing mit Wasserstoff-Autos

Mobilität für Schlauberger: Das 2014 gegründete Unternehmen „CleverShuttle“ hat ausschließlich Elektro- und Wasserstoff-Fahrzeuge in seiner Flotte. Jetzt blickt der Betreiber mit seinem On-Demand-Dienst auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Zwischen Januar und Dezember beförderte man mehr als 250.000 Kunden und will 2018 die Millionen-Marke knacken.

„Die rasante Entwicklung hat uns selbst überrascht“, sagt Co-Gründer und Geschäftsführer Bruno Ginnuth. „Wir hatten uns ambitionierte Ziele gesetzt und konnten alle übertreffen.“ Die Tatsache, dass mehr als 80 Prozent der Neukunden CleverShuttle ausprobiert haben, weil Freunde oder Bekannte es ihnen empfohlen haben, sowie eine Wiedernutzungsrate von rund 60 Prozent würden die Richtigkeit des Geschäftskonzepts bestätigen.

In Hamburg setzt das Mobilitäts-Startup mit dem Toyota Mirai erstmals ausschließlich auf Wasserstoff-Fahrzeuge. Auch in München kommen die nachhaltigen Autos mit dem Brennstoffzellenantrieb zum Einsatz. Mit insgesamt 30 Fahrzeugen hat CleverShuttle nun die größte zusammenhängende Wasserstoff-Flotte weltweit und stellt damit erneut seinen Pioniergeist unter Beweis. Zählt man die batterieelektrisch betriebenen Autos dazu, fasst die CleverShuttle-Flotte inzwischen 90 Fahrzeuge. Bis Ende 2018 sollen es über 300 werden.