Automobilrevue
R+V24: Neuer Premium-Tarif für die Kfz-Versicherung mit wertvollen Zusatzleistungen

Wiesbaden (R+V24) - Der Kofferraum ist aufgebrochen - das teure Skateboard weg. Bei einem Diebstahl aus dem Wagen ist der Ärger groß. Ab dem Versicherungsbeginn 1. August 2017 können sich Autofahrer mit dem neuen Premium-Tarif des Kfz-Direktversicherers R+V24 davor schützen.


Weiterlesen...
 
"Corvette & Friends" - Corvette und US Car Treffen am 16. Juli 2017 im TECHNIK MUSEUM SPEYER

Speyer (lifePR) - Unter dem Motto „Corvette & Friends“ findet am Sonntag, 16. Juli 2017 von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr das 4. Corvette Treffen des TECHNIK MUSEUM SPEYER statt. Das Treffen auf dem Museumsgelände bietet um 12.00 Uhr eine Fahrzeugpräsentation ausgewählter Fahrzeuge sowie eine Prämierungen in verschiedenen Kategorien durch Corvette- und US-Car-Enthusiasten.

"Corvette & Friends" - Corvette und US Car Treffen am 16. Juli 2017 im TECHNIK MUSEUM SPEYER (Bild: lifePR)

Es sind alle Corvette Modelle und US Cars willkommen. Wer gerne mit seinem Fahrzeug teilnehmen möchte findet alle wichtigen Informationen zur Anmeldung unter www.technik-museum.de/corvette. Für das Treffen fällt eine Gebühr von 15,00 € an. Diese beinhaltet die Teilnahme am Treffen und den Eintritt in das TECHNIK MUSEUM SPEYER für den Fahrer und einen Beifahrer (jeder weitere Beifahrer zahlt 14,00 €). Pro Teilnehmer gibt es einen Teilnehmerausweis, ein Datenblatt für das Fahrzeug, einen Gutschein für ein Freigetränk sowie ein Give-Away des Museums. Die Voranmeldung endet am 7. Juli 2017. Spontanteilnehmer sind ebenfalls herzlich willkommen. Für Museumsbesucher ist das Treffen im Eintrittspreis enthalten.

 

Weiterlesen...
 
Betrüger als Gelbe Engel in Osteuropa unterwegs

München (ADAC-Schutzbrief Versicherungs-AG) - Die ADAC-Schutzbrief Versicherungs-AG warnt erneut vor falschen Abschleppfahrern, die sich als Gelbe Engel ausgeben und Reisenden viel Geld für Abschlepp- und teils unnötige Werkstattleistungen abknöpfen. Außer in Ungarn und Serbien sind die Betrüger jetzt auch vermehrt in Bulgarien, Kroatien und Slowenien aktiv. Dazu sind die Slowakei, Litauen und Polen betroffen.

Täuschend echt: Ein Fahrzeug der falschen Pannenhelfer in Serbien (Bild: ADAC)

Um die Urlauber in die Falle zu locken, nutzen die Betrüger Fahrzeuge in der farblichen Gestaltung der Pannenhilfe-Autos, mit dem Logo des Clubs oder der Aufschrift „Im Auftrag des ADAC“. Auch das Personal tritt im Gewand der ADAC-Straßenwachtfahrer auf. Doch: Im Ausland betreibt der ADAC keine eigene Straßenwacht-Flotte, und die dortigen Vertragspartner dürfen weder auf ihren Fahrzeugen noch an Werkstätten ADAC Logos verwenden.

 

Weiterlesen...
 
Umfrage: Deutsche sind für strengere Abgasregeln auf EU-Ebene

Berlin (dpa) - Schärfere EU-Regeln bei Abgastests von Autos als Konsequenz aus dem VW-Skandal halten fast knapp zwei Drittel der Deutschen für richtig. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervor. Rund 64 Prozent der 1031 Befragten waren dafür oder eher dafür, dass die EU-Kommission mehr Aufsichtsrechte bekommen und bei möglichen Manipulationen Strafen von bis zu 30 000 Euro pro Fahrzeug verhängen sollte. 10 Prozent lehnten solch eine Verschärfung ab, 14 Prozent waren eher dagegen.


Weiterlesen...
 
Mit grünen Wellen gegen Luftverschmutzung

München (ADAC) - Katalysatoren, Rußfilter und die Weiterentwicklung von Motoren haben dazu geführt, dass die Luftbelastung durch Pkw über die vergangenen Jahrzehnten abgenommen hat. Trotzdem ringen viele Städte mit Überschreitungen der von der EU vorgegebenen Schadstoffgrenzen. Vor allem an schlecht durchlüfteten Straßenzügen mit hohem Verkehrsaufkommen sind die Werte für Stickoxide und Rußpartikel oft zu hoch. Der verstärkte Einsatz von grünen Wellen und intelligenten Netzsteuerungssystemen im städtischen Straßennetz können vor diesem Hintergrund einen wichtigen Beitrag leisten, um Schadstoffemissionen weiter zu senken.


Weiterlesen...